Terrassenüberdachung aus Stoff

Die Terrassenüberdachung aus Stoff verbindet gleich mehrere Vorteile miteinander. Auf der einen Seite kann man sich so effektiv gegen Sonnenstrahlen schützen und auf einer Terrasse wunderbar schattige Plätzchen schaffen.

Auf der anderen Seite ist ein Terrassendach aus Stoff eine recht kostengünstige Variante. Ein weiterer Vorteil bezieht sich auf das Aussehen, denn durch eine Terrassenüberdachung aus Stoff, beispielsweise ein Sonnensegel, bringt immer auch ein wenig südländisches Flair nach Hause.

Foto einer Terrassenüberdachung
  • Einkaufsquellen und Preise für eine Terrassenüberdachung aus Stoff

    Terrassenüberdachung aus Stoff (Foto: Fotolia.de - outdoor living © Chedges)
    Das Sonnensegel ist aber nicht die einzige Variante der Terrassenüberdachung aus Stoff. Man kann auch eine Markise nutzen, denn auch sie besteht aus Stoff, wenngleich es sich hierbei meist um ein Kunststoff-Baumwoll-Gemisch handelt.

    Dies hat allerdings den Vorteil, dass es witterungsbeständig ist und damit über eine sehr lange Lebensdauer verfügt. Eine weitere Alternative für ein Terrassendach aus Stoff sind einfache Stoffbahnen, die unter eine bereits bestehende Terrassenüberdachung z.B. aus Holz, Glas oder Kunststoff gezogen werden kann.

    Durch solche Stoffbahnen ist ebenfalls ein kostengünstiger Sonnenschutz möglich, er kann vom Stil her an die bestehende Terrassenbestuhlung angepasst werden und schützt ebenso effektiv gegen Sonne.

    Wie mehrfach erwähnt handelt es sich bei einer Terrassenüberdachung aus Stoff um eine recht kostengünstige Variante. Ein Sonnensegel beispielsweise kann man schon für rund zehn Euro in einem Baumarkt kaufen. Auch das Internet hält viele verschiedene Sonnensegel bereit, deren Verkäufer man am einfachsten über eine der Suchmaschinen finden kann.

    Auch wenn man sich für einfache Stoffbahnen entscheidet, die unter eine bestehende Terrassenüberdachung gespannt werden, hat man eine sehr kostengünstige Variante gewählt.

    In Einrichtungshäusern beispielsweise gibt es robuste Stoffe mit einem sehr schönen Design, bei denen man weniger als fünf Euro pro laufenden Meter bezahlen muss. Wie teuer eine solche Terrassenüberdachung aus Stoff dann schlussendlich wird, hängt von der Größe der zu beschattenden Terrasse ab.

    Etwas höher im Preis liegen erwähnte Markisen, da sie nicht nur aus Stoff bestehen, sondern auch über ein robustes Gestänge und eine Vorrichtung zum Öffnen und Schließen. Diese kann sogar mit einem Motor versehen sein, was den Preis in die Höhe treibt.

    Für eine gute Markise muss man schnell mehrere hundert Euro investieren. Da auch hier die Größe und die Ausstattung einen Einfluss auf den Preis nimmt, kann an dieser Stelle kein definitiver Preis genannt werden. Kaufen kann man Markisen in vielen Fachgeschäften, die sich über das Internet am einfachsten finden lassen.