Terrassenüberdachung aus Stahl

Eine Terrassenüberdachung aus Stahl bietet selbst bei weniger guten Wetterbedingungen die Möglichkeit, dass man die Grillparty nicht abbrechen muss oder einfach nur mit Freunden und der Familie weiter gemütlich zusammen sitzen kann. Mit einem solchen Terrassendach muss man nicht ins Hausinnere fliehen, wenn einmal kurze Regenschauer auftreten.

Bereits in der Planungsphase für die Terrassenüberdachung müssen einige Details beachtet werden. Zum einen soll sie in der Optik zum Haus passen und zum anderen sollte das Terrassendach aus hochwertigen Materialien bestehen, die möglichst noch wartungsfrei sind. Hier ist die Terrassenüberdachung aus Stahl die erste Wahl.

Foto einer Terrassenüberdachung
  • Die Vorteile der Terrassenüberdachung aus Stahlt

    Terrassenüberdachung aus Stahl (Foto: Fotolia.de - einfamilienhaus © M.Rosenwirth)
    Ebenfalls sollte bei der Planung darauf geachtet werden, dass der Bereich der Terrasse nach der Fertigstellung nicht zu dunkel wirkt, denn dann ist er nicht mehr wirklich einladend und man wird sich hier nicht wohlfühlen. Vielmehr sollte dieser Bereich hell und vom Tageslicht durchflutet werden.

    Mit einer Terrassenüberdachung aus Stahl erhält man ein optisches Highlight, was Seinesgleichen sucht. Gleichfalls ist mit einem solchen Terrassendach ein hohes Maß an Sicherheit gewährleistet, denn dieses Material hält selbst den extremsten Witterungsbedingungen stand, wie zum Beispiel Hagel und Co.

    Zum größten Teil ist das Material Stahl wartungsfrei, so dass keine zusätzlichen Arbeiten vonnöten sind, die Zeit beanspruchen und Kosten verursachen. Diese können anderweitig investiert werden. Ebenfalls ist die Montage verhältnismäßig einfach, so dass man mit handwerklichem Geschick diese auch selbst durchführen kann.

    Ein besonderes Augenmerk sollte man auf die Qualität richten, hier ist verzinkter Stahl zu empfehlen, der besonders hochwertig ist. Der Vorteil hierbei ist, dass man das Terrassendach nicht nochmals streichen muss.

    Die Nachteile der Terrassenüberdachung aus Stahl

    Auch die Nachteile der Terrassenüberdachung aus Stahl sollen hierbei nicht verschwiegen werden. Werden im Nachhinein noch Abdeckplatten, wie Hohlkammerplatten und Co. angebracht, so sollte man einer evtl. Rissbildung vorbeugen, die durch starke Einwirkungen von Hitze entstehen können.

    Hierfür sollten von der Unterkonstruktion die nach oben weisenden Flächen bearbeitet werden. Geeignet sind dafür eine weiße oder helle Farbe oder Lack.