Terrassenüberdachung günstig aus Polen oder Belgien?

Deutsche Handwerkskunst hat ihren Preis. Wer nicht bereit ist, diesen zu zahlen, kann sich auch Angebote aus dem Ausland einholen. Gerade unsere polnischen und belgischen Nachbarn drängen mit guten Angeboten auf den einheimischen Markt. Die Unternehmen werben mit deutschsprachigen Beratern, die auch vor Ort kommen und sich die Gegebenheiten dort ansehen und dann ein Angebot erstellen. Deutsche Firmen können mit den Preisen oft nicht mithalten. Sie werden durch die billigeren Löhne und günstigere Steuersätze gnadenlos unterboten.

Foto einer Terrassenüberdachung
  • Wie findet man die polnischen oder belgischen Anbieter?

    Terrassenüberdachung günstig aus Polen oder Belgien (Foto: Fotolia.de - Outdoor Patio Area © wabkmiami)
    Die meisten der polnischen und belgischen Unternehmen garantieren eine deutschlandweite Lieferung. Es werden also nicht nur grenznah wohnende Kunden betreut. Es kann allerdings passieren, dass man eine Anfahrtspauschale zahlen muss oder dass höhere Lieferkosten anfallen. Da muss man sich wirklich die Zeit nehmen, die Preise zu vergleichen. Auch Garantien kann man von einem ausländischen Unternehmen verlangen. Die meisten bieten diese anstandslos an. Gerade in Polen gefertigte Terrassenüberdachungen müssen einem hohen Qualitätsstandard entsprechen, sonst dürfen die Firmen nicht exportieren.

    Am einfachsten findet man diese Firmen im Internet. Man gibt einfach Terrassenüberdachung aus Polen oder einem anderen Nachbarland in die Suchmaschine ein und schon findet man zahlreiche Angebote. Wenn man in der Nähe der Grenze wohnt, kann man auch direkt ins Nachbarland hineinfahren und dort nach Anbietern schauen. Man sollte allerdings immer zusehen, dass man einen deutschsprachigen Ansprechpartner hat. Günstig ist auch, sich verschiedene Angebote machen zu lassen. Man kann natürlich immer auch Angebote von deutschen Unternehmen einholen. Wenn der Preis sich nicht so deutlich unterscheidet, sollte man doch der einheimischen Firma den Zuschlag geben, schließlich muss unsere Wirtschaft auch unterstützt werden.

    Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass es sich oft lohnt, seine Terrassenüberdachung im Nachbarland zu besorgen. Wichtig ist, dass man einen deutschsprachigen Ansprechpartner hat und dass es positive Referenzen gibt. Man sollte also im Internet schauen, ob Erfahrungen anderer Kunden zu finden sind. Diese können die Auswahl erleichtern.